Grauer Star

01.

GRAUER STAR

Ihren Grauen Star in der Türkei operieren lassen

Die Operation des Grauen Stars (Katarakt) ist die am häufigsten durchgeführte Operation in der Welt. Es handelt sich um einen schnellen und risikoarmen Eingriff, bei dem die Sehkraft durch das Einsetzen eines künstlichen Implantats in das Auge wiederhergestellt wird. Wenden Sie sich für eine Operation gegen den Grauen Star an Ihre GetLasik-Experten aus der Türkei!

Was ist eine Kataraktoperation?

Die Operation des Grauen Stars ist ein chirurgischer Eingriff, bei dem die Linse des betroffenen Auges entfernt und in den meisten Fällen durch eine Kunstlinse ersetzt wird. Normalerweise ist die Linse (Augenlinse) klar und durchsichtig. Diese Linse lässt das Licht zur Netzhaut durch, die wie ein Schirm wirkt und das Sehen ermöglicht. Wenn sich ein Grauer Star (Katarakt) entwickelt, wird die Linse undurchsichtig und das Sehen wird beeinträchtigt. Es handelt sich um eine häufige Erkrankung, von der mehr als ein Fünftel der Menschen über 65 und fast zwei Drittel der Menschen über 85 betroffen sind.

Wenn die Krankheit zu weit fortgeschritten ist und das tägliche Leben und normale Aktivitäten erschwert, kann der Arzt eine Operation vorschlagen. Die Operation des Grauen Stars ist die einzige Möglichkeit, das Sehvermögen wiederherzustellen, wenn die Krankheit bereits ausgebrochen ist.

Was ist eine Kataraktoperation?
02.

Genesung nach der Augenoperation in der Türkei

Die Kataraktoperation wird in der Regel ambulant durchgeführt. Das bedeutet, dass der Patient im Laufe des Tages nach Hause gehen kann. Es ist jedoch ratsam, für die Anwesenheit einer Begleitperson zu sorgen, da das operierte Auge mit einem Verband abgedeckt wird, der je nach Zustand des anderen Auges die Gesamtsicht beeinträchtigen kann. In den meisten Fällen erholt sich das Sehvermögen bereits am Tag nach der Operation oder innerhalb weniger Tage. Der Patient kann dann sein normales Alltagsleben wieder aufnehmen.

Nach der Operation in der Türkei wird die Kunstlinse Teil des Auges und erfordert keine weitere Behandlung oder besondere Pflege. Allerdings kann es nach dem Eingriff zu Beschwerden im Auge kommen, und es kann für einige Wochen eine lokale entzündungshemmende Behandlung erforderlich sein.

Gefahren und Kontraindikationen
03.

Gefahren und Kontraindikationen

Komplikationen nach dem Eingriff sind selten. Wenn Sie in den Tagen und Wochen nach dem Eingriff stärkere Schmerzen oder eine Verschlechterung des Sehvermögens feststellen, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder suchen Sie ein Krankenhaus auf. Das Risiko von Komplikationen ist höher, wenn Sie eine andere Augenkrankheit oder eine schwere Begleiterkrankung wie ein Glaukom oder eine Makuladegeneration haben.

Langjährige Erfahrungen mit der Operation des Grauen Stars

Seit den 1960er Jahren wird bei der Kataraktchirurgie erfolgreich eine Kunstlinse in das Auge implantiert. Moderne implantierbare Multifokallinsen können nicht nur starke Hyperopie und Myopie, sondern auch Presbyopie korrigieren – also jede Art von Krümmungen. Je nach Anzahl und Abstand der Brennpunkte in der Linse lassen sich unterschiedliche Sehentfernungen unterscheiden. Im Allgemeinen spricht man von bifokalen Linsen mit zwei Brennpunkten und trifokalen Linsen mit drei Brennpunkten. In den letzten Jahren wurden sehr fortschrittliche Versionen der so genannten Trifokallinsen entwickelt. Wenn solche Linsen in das Auge implantiert werden, kann der Patient sowohl in der Ferne als auch in der Nähe gut sehen.

Anders als bei konventionellen künstlichen Linsen können Patienten mit trifokalen Linsen in allen Entfernungen gut sehen. In der Ferne beim Autofahren oder Fernsehen, im Nahbereich beim Lesen oder bei der Arbeit mit den Händen und im Zwischenbereich bei der Arbeit am Computer. Die Linse ermöglicht klares Sehen in allen Entfernungen, unabhängig davon, ob die Pupille verengt oder geweitet ist. Das bedeutet, dass sowohl mehr als auch weniger Licht in der Umgebung vorhanden ist. Moderne implantierbare Multifokallinsen sind so konzipiert, dass sie potenziell störende optische Nebeneffekte, wie z. B. Lichthöfe, verringern. Dies gilt insbesondere für das Sehen bei Dunkelheit. Mit diesen Linsen können Sie in allen Entfernungen gut sehen, ohne eine Brille tragen zu müssen.